Am Anfang ist das Bild leer, leer ist es am Ende. Dazwischen habe ich gemalt.

 

Margit Hartnagel

Vor der leeren Leinwand sitzend, wartend, bis der Blick zur Ruhe kommt. Die Leere der Leinwand sehend. Nichts vergangenes, nichts Zukünftiges. Keine Geschichten, Ideen, Vorstellungen, Konzepte, Wünsche. Nur Gegenwart, Präsenz. Jetzt. Dann beginnend, die Malerei. Oben und Unten mit gelben Streifen definierend. Mit unzähligen farbigen Lasuren, nass in nass, von oben, von unten, der Mitte angenähert. Bis ein Raum entsteht. Leer und voll, begrenzt und unbegrenzt. Von einem inneren Licht durchdrungen.

Zwischen Oben und Unten.


Aktuell

Malerei | Texte aus Philosophie

R-Haus, Marktstraße 19, A-6845 Hohenems, Österreich

Vom 21.04.2022 – 15.05.2022

Donnerstag, Freitag, Sonntag jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr

Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet

 

Malerei von Margit Hartnagel und

Texte aus Philosophie von Roswitha Häfele.

 

Farben | die einsinken in die Leinwand |
im Fluss das punktuelle Aufleuchten und Ausrinnen | überschrieben mit Gedanken zu Abtastbarem |
                                                                                        als Schichtung von Raum, Bild und Text |


Alles, alles | Everything, everything

Ein Atelierbesuch bei Margit Hartnagel, 2020 | A studio visit to Margit Hartnagel, 2020 [Video: Linda Nau]


Kaishi: Bild | Wort | Klang

Installation in der Wartehalle im Bahnhof Schondorf

Installation vom 09.07.2021 – 31.06.2021, täglich 07:00 bis 22:00 Uhr

 

Ausstellung: Malerei im Atelier Rose

Bahnhofstraße 35, 86938 Schondorf am Ammersee

Ausstellung 09.07.2021 – 31.07.2021, Mi. bis So. jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr

 

Der Titel „Kaishi“, kommt aus dem japanischen und bedeutet soviel wie Anfang, Beginn. Mit Bild, Wort und Klang werden poetische „Schwellenräume“ geschaffen, die mit dem Verstand nicht begriffen werden können. Sie lassen ein dichtes Feld von Präsenz und Stille entstehen und erschaffen einen Raum, der jenseits des materiell Erfassbaren liegt.

 

Zwischen Kommen und Gehen, dem Woher und Wohin, bietet der Warteraum im Bahnhof einen Moment des Innehaltens und der Ruhe. Nichts, was getan werden muss, außer zu warten bis es weitergeht zum nächsten Ziel. Das „Dazwischen Sein“ wird auf mehreren Ebenen sinnlich erlebbar.

 

Im Atelier Rose wird Malerei von Margit Hartnagel ausgestellt. Zu sehen ist eine Auswahl der Werkserie der „LICHT“ Bilder, sowie der aktuellen Serie „arising colors“.

Video: Linda Nau

Während die „Licht“ Bilder wie von einem inneren Licht durchdrungen den Betrachter mit einer scheinbar leeren Bildmitte konfrontieren, entspringen dem Bildraum der „arising colors“ leuchtende Farbpunkte, die eine lebendige Fülle entstehen lassen. Eine Fülle, in der der einzelne Punkt in Beziehung zu den anderen steht, um ein Feld voller potenzieller Möglichkeiten zu

 

Das CD-Künstlerbuch „Kaishi“ ist im Studio Rose und über die Galerie Fenna Wehlau erwerbbar.

Video: Leon Schreiber


Malerei

Raumkunst

Performance


Instagram


Teilen mit